Spinat-Paprika-Feta-Frittata

ZUTATEN

 

Für die Frittata:
1 Esslöffel Olivenöl
225 g Babyspinat
1 Teelöffel feines Meersalz
6 Eier
145 g FAGE Total 5%, FAGE Total 2% oder FAGE Total 0,2%
¼ Teelöffel schwarzer Pfeffer
90 g geröstete rote Paprika aus dem Glas, abgetropft und gewürfelt
75 g zerkrümelter Feta

Für den Rucola-Salat:
40 g Rucola
12 g gehackter Schnittlauch
15 g Petersilienblätter
2 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Olivenöl
1 Prise feines Meersalz
 

    SCHRITTE
  1. Frittata: Ofengrill vorheizen und Rost auf der mittleren Schiene platzieren.
  2. In einer ofenfesten Pfanne auf mittlerer Stufe Öl erhitzen. Spinat und ½ Teelöffel Salz hinzufügen und dünsten, bis die Blätter zusammenfallen, etwa 2 Minuten. Vom Herd nehmen und überschüssige Flüssigkeit abgießen.
  3. In einer großen Schüssel Eier, FAGE Total, den übrigen ½ Teelöffel Salz und Pfeffer gut verquirlen. Eier in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze wieder auf den Herd stellen. Paprika und Feta einrühren und garen, bis die Unterseite fest, aber die Oberseite noch cremig ist.
  4. Frittata in den Backofen stellen und kurz backen, bis auch die Oberseite fest ist.
  5. Salat: In einer mittelgroßen Schüssel Rucola, Schnittlauch, Petersilie und Radieschen vermischen. Zitronensaft, Öl und Salz darübergeben und sanft vermischen.
  6. Den Rucola-Salat auf die Frittata geben und sofort servieren.
  7. Reste in einem luftdicht schließenden Behälter bis zu vier Tage im Kühlschrank aufbewahren.